Philosophie

Team

“Die Orte verändern sich, an denen die Bücherschränke stehen. Es ist das Tauschen, das uns fasziniert. Der Austausch der Bücher und der Blicke. Hier dürfen wir uns ansprechen. Auch ohne, dass ich einen Hund habe, darf ich am Schrank  einfach mal mit jemandem in Kontakt treten. Ohne Vorwarnung ins Gespräch gehen. Was wird daraus? Einfach nur ein flüchtiger Kontakt oder mehr? Das sind die noch ungeahnten Qualitäten der neuen Orte. Es erinnert uns an die Brunnen, an denen, als es noch kein Wasser in den Häusern gab, das soziale Leben des gesamten Viertels stattfand.

Diese Qualitäten werden an den “Offenen Bücherschränken” wieder neu entdeckt. Dort, wo Stadtplanung auf direkt auf die Menschen im Viertel trifft, wollen wir mit Euch (Euchzen ist eine besondere Kölsche Qualität) ins Gespräch gehen.”

Hans-Jürgen Greve

Die Urbanlife eG folgt dem zentralen Gedanken JEDER KANN KULTUR. Im Sinne von Joseph Beuys motivieren wir Menschen, Kunst und Kultur auf die Straße zu bringen. Kristallisationspunkt sind die offenen BOKX®-Bücherschränke. Durch den regen und kostenfreien Büchertausch kann sich komplett neue Kultur an einem Punkt im öffentlichen Raum entfalten. Das fördert die urbanlife eG.

Die Mission der Urbanlife eG und somit die mittel- und langfristigen Ziele der Genossenschaft sind zunächst einmal die Professionalisierung und Vernetzung der ehrenamtlichen MithelferInnen (u.a. die Bücherschrankpatinnen und -paten) durch enge Zusammenarbeit und Austausch mit der Urbanlife eG, sowie Schulungen zu verschiedenen Themen, damit sie zukünftig selbst die Impulsgeber für kulturelles Geschehen um den „Offenen BOKX®-Bücherschrank“ sein können.

Desweiteren sieht die Genossenschaft gerade zu Anfang ihres operativen Geschäfts die KünstlerInnenförderung als eines ihrer wesentlichen Ziele. Professionelle KünstlerInnen sollen im Rahmen der Projektarbeit die Chance bekommen, ihr Wissen und Können an Interessierte weiterzugeben und dafür selbstverständlich auch angemessene Bezahlung erwarten dürfen.

Somit sollen kurzfristig die ersten Kulturveranstaltungen die verschiedenen Standorte der BOKX®-Bücherschränke beleben, eine neue Stadtteilkultur entstehen lassen und so das Potenzial des jeweiligen Viertels erkunden und ausbauen.

Hans-Jürgen Greve

Hans-Jürgen Greve

Stadtplaner, Architekt, Designer & Urheber der BOKX®-Bücherschränke
Markus Hündgen

Markus Hündgen